CCC meldet, das Ziel sei voll. Wie lässt sich dies vermeiden?

Folgen

Standardmäßig versucht CCC, beim Löschen des Inhalts vom Ziel recht konservativ vorzugehen. In den meisten Fällen schafft CCC durch das Löschen älterer, nicht mehr aktueller Inhalte genug Platz auf dem Ziel. Jedoch ist dies je nach den von Ihnen verwendeten Einstellungen eventuell nicht möglich oder gar unpraktisch. Im Folgenden erklären wir Ihnen einige Möglichkeiten, um die Fehlermeldung „Ziel ist voll“ zu umgehen.

Verwenden Sie die SafetyNet Standardeinstellungen

Bei CCC Backupplänen ist standardmäßig SafetyNet aktiviert. Zudem ist in CCC ein Grenzwert für die SafetyNet Bereinigung vorgegeben, der zu Beginn jedes Backups 25 GB freien Festplattenspeicherplatz auf dem Ziel vorsieht. CCC erhöht diesen Grenzwert bei Bedarf automatisch, wenn das Backup mehr als 25 GB an zu aktualisierten Dateien findet. Wenn Sie die SafetyNet Einstellungen von CCC oder die SafetyNet Bereinigungseinstellungen angepasst haben, versuchen Sie, diese auf die Standardeinstellungen zurückzusetzen:

  1. Wählen Sie im Hauptfenster von CCC Ihr Backup aus.
  2. Klicken Sie auf die Zielauswahl und wählen Sie SafetyNet Ein aus dem Untermenü von SafetyNet.
  3. Klicken Sie am unteren Rand des Fensters auf Erweiterte Einstellungen.
  4. Setzen Sie die Einstellung SafetyNet leeren auf Wenn freier Speicher unter.
  5. Setzen Sie den Grenzwert für die Bereinigung auf 25 (oder höher).
  6. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Auto-Anpassung, damit CCC diesen Wert automatisch für Sie verwalten kann.
  7. Klicken Sie auf Fertig und führen dann den Backupplan erneut aus.

Wenn Schnappschüsse auf Ihrem Zielvolume aktiviert sind, konfigurieren Sie keine Einstellungen für die Löschung pro Backup, sondern Sie passen die SafetyNet-Aufbewahrungseinstellungen in der Schnappschuss-Aufbewahrungsrichtlinie für das Volume an. Befolgen Sie die obigen Schritte, aber klicken Sie bei Schritt 3 auf Einstellungen zum Löschen von Schnappschüssen, um diese Einstellungen zu finden.

Deaktivieren Sie SafetyNet und „Objekte oberster Ebene auf dem Ziel schützen“

Wenn Ihre Quelldateien fast die Kapazität des Zielvolumes erreicht haben, ist es möglicherweise nicht mehr sinnvoll, SafetyNet zu verwenden.

  1. Wählen Sie im Hauptfenster von CCC Ihr Backup aus.
  2. Klicken Sie auf die Zielauswahl und wählen Sie SafetyNet Aus aus dem Untermenü von SafetyNet.
  3. Wählen Sie die Option SafetyNet entfernen, wenn Sie dazu aufgefordert werden, damit der vorhandene SafetyNet-Ordner sofort vom Ziel gelöscht wird.
  4. Klicken Sie erneut auf die Zielauswahl und wählen Sie das Untermenü von SafetyNet aus. Wenn die Einstellung „Objekte oberster Ebene auf dem Ziel schützen“ markiert ist, wählen Sie diesen Menüpunkt aus, um diese Einstellung zu deaktivieren.
  5. Wenn nötig, leeren Sie den Papierkorb im Finder.
  6. Speichern Sie das Backup und führen Sie es aus.

Wenn Sie SafetyNet deaktivieren, werden alle Dateien auf dem Ziel dauerhaft entfernt – jede Datei, die auf der Quelle nicht vorhanden ist, wird gelöscht. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob der Inhalt des Ziels entfernt werden darf, klicken Sie in der Symbolleiste von CCC auf Vorschau, um die Änderungen vor dem Ausführen des Backups anzuzeigen.

Verwenden Sie ein größeres Ziel

Im Idealfall ist die Kapazität des Zielvolumes etwa doppelt so groß wie der auf der Quelle verbrauchte Speicherplatz. So haben Sie ausreichend Speicherplatz für das Datenwachstum und die Schnappschuss-Aufbewahrung. Wenn Ihre Quelldateien größer sind als die Kapazität des Ziels, ist es eventuell nicht möglich, sichere Aktualisierungen von Dateien auf dem Ziel durchzuführen, selbst wenn SafetyNet deaktiviert ist.

Ein Backup-Laufwerk auswählen: von uns empfohlene Geräte

Mein Ziel ist größer als die Quelldateien. Wie kann CCC dann behaupten, dass das Ziel voll ist?

Dies sehen wir gelegentlich in Situationen, in denen die Quelle ein APFS-Volume ist und „geklonte“ Dateien darauf enthalten sind. Wenn Sie beispielsweise eine Fotos-Mediathek duplizieren, würde der Finder die Kopie ziemlich schnell erstellen, jedoch würde die zweite Kopie keinen zusätzlichen Speicherplatz verbrauchen. Wie von Zauberhand! Das ist eine Funktion des neuen APFS-Dateisystems von Apple. Jedoch kann diese Speicherplatzersparnis nicht beibehalten werden, wenn Sie etwas auf eine andere Festplatte kopieren – die beiden Kopien auf der Fotos-Mediathek (um in diesem Beispiel zu bleiben) würden doppelt so viel Speicherplatz auf der Backup-Festplatte verbrauchen. Wir demonstrieren das Problem in diesem Video: Der Finder zeigt den von Dateien eingenommenen Speicherplatz nicht richtig an.

Wenn Sie sich zufällig daran erinnern, dass Sie vor kurzem eine wirklich große Datei dupliziert haben, können Sie das Duplikat aus Ihrem Backupplan ausschließen (oder es löschen, wenn es nicht mehr benötigt wird). Alternativ sollten Sie ein Backup auf einem größeren Zielgerät durchführen.

Zugehörige Artikel

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen
Powered by Zendesk